Die Begeisterung für die Rasse Boxer begann Anfang 2000, als ich mehrmals täglich an einem Grundstück vorbei lief, auf dem ein Boxer wachte. Als später eine Boxerhündin in den Freundeskreis einzog, war ich vollkommen "infiziert".


Im April 2008 war es dann soweit und Memphis trat in mein Leben. Ein Boxer, wie ich ihn mir gewünscht hatte- dunkelgestromt mit schönen weißen Abzeichen.

Mit Memphis wurden die ersten Erfahrungen im Ausstellungs-, Sport- und Zuchtwesen gemacht.

Die Begeisterung stieg und im Juni 2010 erfüllte sich mit Florida der Traum vom Zweithund. Über die Jahre wuchs der Wunsch einmal diese tolle Rasse selber zu züchten.

Anfang 2012 wurde mein Boxerzwinger "Vita Merida" vom FCI geschützt. Schon zwei Jahre später durfte ich meinen ersten Wurf aufziehen, der mir unheimlich viel Freude bereitet hat. Es war ein tolles Erlebnis und ich danke allen Freunden, die mich auf diesem Weg unterstützt haben.

Zu meiner Boxergeschichte gehört auch Thomas!

 

Thomas war meine Jugendliebe und trat 2004 in mein Leben. Als Memphis einzog, war Thomas von Hunden noch nicht sonderlich begeistert. Aber das sollte sich schnell ändern!

Mit Memphis machte er die ersten Schritte im Hundesport und auf Ausstellungen. Das Hobby Hund war geboren und so verbrachten wir sehr viel Zeit auf dem Hundeplatz, wo Thomas auch gern als Schutzdiensthelfer tätig war.

Er bildete beide Boxer aus und konnte Memphis bis zur IPO3 führen und Florida bis zur IPO 1.

Seine Hunde waren seine Leidenschaft und ich bin froh, ihn an meiner Seite gehabt zu haben.

Leider verlor Thomas seinen Kampf gegen den Krebs im November 2013.

Seitdem hat sich vieles geändert. Ausstellungen und Hundesport spielen derzeit keine so große Rolle. Die Boxer genießen das Leben als "Couchhunde", wie man so schön sagt.

 

 

Auf der Suche nach dem Zwingernamen, war sehr schnell klar, dass Memphis und Florida darin vorkommen sollten. In "Merida" vereinen sich gleich beide Namen. Durch die Krankheit von Thomas, war der Zusatz "Vita" für uns von besonderer Bedeutung.

 

Für die Zukunft hoffe ich, dass noch viele kleine Boxer bei mir ihren Start in das Leben beginnen werden.

Meine Welpen wachsen im Rudel auf, zu dem auch zwei Boston Terrier gehören.

Der Spruch "Ein Boxer ist kein Boxer", lässt sich auch sehr gut auf den Boston Terrier übertragen! Diese Rasse hat sich ebenfalls in mein Herz geschlichen und wird dort immer ihren Platz haben. Der Boston Terrier ist ein Clown in Kleinformat und für mich einfach die perfekte Ergänzung zum Boxer.

Zwei Rassen, die man nur lieben kann!